Regionalnachrichten

Rheinland-Pfalz & Saarland Saarbrücken gewinnt durch Last-Minute-Tor in Zwickau

Ein Fußball liegt auf dem Rasen. Foto: Tobias Hase/dpa/Symbolbild

(Foto: Tobias Hase/dpa/Symbolbild)

Zwickau (dpa/lrs) - Sebastian Jacob hat den 1. FC Saarbrücken in der 3. Fußball-Liga auf Erfolgskurs gehalten. Der 28 Jahre alte Stürmer traf am Freitagabend in der 90. Minute per Foulelfmeter zum 2:1 (1:0)-Sieg der Saarländer beim FSV Zwickau. Vorausgegangen war eine Notbremse von Zwickaus Davy Frick am frei durchgebrochenen Justin Steinkötter. Frick sah dafür die Rote Karte. Durch den dritten Sieg nacheinander rückte Saarbrücken in der Tabelle mit 30 Punkten zumindest vorübergehend auf Rang drei vor.

Das Team von Uwe Koschinat ging vor leeren Rängen frühzeitig durch Julian Günther-Schmidt (3.) in Führung. Danach verpassten es die Gäste, ihre starke Leistung in den ersten 20 Minuten mit einem weiteren Tor zu krönen. So kamen die zuvor in neun Partien ungeschlagenen Hausherren in der 66. Minute durch Steffen Nkansah zum Ausgleich. FCS-Torwart Daniel Batz sah dabei nicht glücklich aus. Der eingewechselte Steinkötter brachte dann noch einmal Schwung in das Spiel der Gäste und holte letztlich auch den Elfmeter vor dem Siegtreffer heraus.

© dpa-infocom, dpa:211203-99-249608/2

Regionales
ntv.de Dienste
Software
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.