Regionalnachrichten

Sachsen-Anhalt Erste inhaltliche Sondierungen zwischen CDU und Grünen

Claudia Dalbert (l-r, alle Bündnis 90/Die Grünen), Cornelia Lüddemann, John Liebau und Olaf Meister. Foto: Ronny Hartmann/dpa

(Foto: Ronny Hartmann/dpa)

Magdeburg (dpa/sa) - Als dritten potenziellen Koalitionspartner hat die CDU in Sachsen-Anhalt die Grünen zu ersten inhaltlichen Sondierungsgesprächen empfangen. "Sachsen-Anhalt wird ergrünen" sagte die Grünen-Fraktionschefin und Spitzenkandidatin Cornelia Lüddemann gut gelaunt am Mittwoch auf dem Weg zu den Gesprächen am Magdeburger Domplatz. Das Gespräch ist der letzte Termin der Sondierungen, den die Parteien bisher bekannt gegeben haben.

Die Grünen hatten bei der Landtagswahl am 6. Juni trotz starker Umfragewerte nur leicht zugelegt. Sie könnten nach fünf Jahren an der Regierung erneut eine Koalition mit der CDU bilden. Eine Neuauflage der schwarz-rot-grünen Koalition schließt die Partei allerdings aus, weil CDU und SPD dabei auch ohne die Grünen eine Mehrheit hätten.

Neben Lüddemann nehmen die beiden Parteichefs Susan Sziborra-Seidlitz und Sebastian Striegel, Umweltministerin Claudia Dalbert (Grüne) Grünen-Haushaltsexperte Olaf Meister und John Liebau aus dem Landesvorstand an den Gesprächen teil. Für die CDU sind erneut Ministerpräsident Reiner Haseloff, Parteichef Sven Schulze, Landtagspräsidentin Gabriele Brakebusch, Fraktionschef Siegfried Borgwardt, Finanz- und Innenminister Michael Richter und der Harzer Landrat Thomas Balcerowski dabei.

© dpa-infocom, dpa:210623-99-109146/2

Regionales
ntv.de Dienste
Software
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.