Regionalnachrichten

Sachsen-Anhalt Fritteuse brennt: drei Menschen in Klinik gebracht

Ein Rettungswagen fährt über die Straße. Foto: Boris Roessler/dpa/Symbolbild

(Foto: Boris Roessler/dpa/Symbolbild)

Halle (dpa/sa) - In einer Wohnung eines Mehrfamilienhauses in Halle ist eine mit Öl befüllte Fritteuse in Brand geraten. Drei Bewohner, darunter auch Kinder, wurden Samstagmittag mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung in einer Klinik behandelt, wie die Polizei am Sonntag mitteilte. Die Wohnung in der dritten Etage des Mehrfamilienhauses ist nicht mehr bewohnbar.

© dpa-infocom, dpa:210926-99-364182/2

Regionales
ntv.de Dienste
Software
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.