Regionalnachrichten

Sachsen-Anhalt Versammlungsteilnehmer mit Softair-Waffe beschossen

dpa_Regio_Dummy_SachsenAnhalt.png

Seehausen (dpa/sa) - Ein Unbekannter hat am Freitagabend Mitglieder einer Versammlung in Seehausen (Altmark) gegen den Weiterbau der Autobahn 14 mit einer Softair-Waffe beschossen. Wie die Polizei am Samstag mitteilte, wurden dabei zwei Menschen leicht verletzt. Von einem Bahnsteig aus habe der maskierte Unbekannte auf die Teilnehmenden geschossen. Ein Zwölfjähriger und ein 20 Jahre alter Mann wurden leicht verletzt. Der mutmaßliche Täter soll eine Haube getragen haben, die an den Ku-Klux-Klan erinnerte.

Der Unbekannte flüchtete mit einem Auto vom Tatort. Die Polizei leitete umgehend Ermittlungen ein. Es war ein Polizeihubschrauber im Einsatz. Der Täter konnte bisher nicht gefunden werden, die Ermittlungen dauern an.

© dpa-infocom, dpa:210619-99-58137/2

Regionales
ntv.de Dienste
Software
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.