Regionalnachrichten

Sachsen Bund fördert Um- und Neubauten auf Kreuzchor-Campus

Mitglieder des Dresdner Kreuzchors und der Dresdner Kapellknaben singen.

(Foto: Robert Michael/dpa-Zentralbild/Z)

Berlin/Dresden (dpa/sn) - Das Alumnat des Dresdner Kreuzchors bekommt Bundesförderung für Umbau und Modernisierung des historischen Altbaus. Wie sächsische Bundestagsabgeordnete mitteilten, bewilligte der Haushaltsausschuss des Bundestages dafür am Donnerstag 2,92 Millionen Euro aus dem neuaufgelegten Programm "Investitionen für nationale Kultureinrichtungen in Deutschland" (KulturInvest). Es ist nach Angaben der Leipziger Bundestagsabgeordneten Paula Piechotta (Grüne) in diesem Jahr mit insgesamt 40 Millionen Euro zur Förderung baulicher Aktivitäten im Kulturbereich ausgestattet.

Alumnat ist eine historische Bezeichnung für Internat. Der vor über 800 Jahren gegründete Dresdner Kreuzchor zählt zur ersten Liga der Knabenchöre in Deutschland in Trägerschaft der Stadt. Ihm gehören Jungen zwischen 9 und 19 Jahre an, von denen ein Großteil im Alumnat wohnt. Mit seinen Auftritten in aller Welt ist das Ensemble Botschafter der Stadt, in erster Linie aber für die Gestaltung der Vespern und Gottesdienste in der Kreuzkirche zuständig. Das musikalische Repertoire reicht vom Frühbarock bis zu Uraufführungen.

Quelle: dpa

Regionales
ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen