Meldungen

"Weitreichende Maßnahmen" IDS Scheer senkt Prognose

IDS Scheer hat im ersten Quartal 2008 einen leicht rückläufigen Umsatz und einen Einbruch der Ebita-Marge verzeichnet. Das TecDax-Unternehmen aus Saarbrücken gab auf Basis dieser vorläufigen Ergebniszahlen am Dienstagabend eine Umsatz- und Gewinnwarnung ab und revidierte so die erst vor knapp zwei Monaten gemachte Jahresprognose. Mit einem Bündel an Maßnahmen soll die Rentabilität nun nachhaltig erhöht werden.

Nach den vorläufigen Zahlen verbuchte IDS Scheer in den Monaten Januar bis März einen Konzernumsatz von etwa 94,3 (Vj: 96,0) Mio. Euro. Bereinigt um Währungskurseffekte habe der Umsatz das Vorjahresniveau erreicht, hieß es. Die Ebita-Marge ging auf etwa 4,4 (10,8) Prozent zurück.

Für 2008 geht der Vorstand nun davon aus, einen Konzernumsatz von mindestens 400 Mio. Euro bei konstanten Wechselkursen zu erreichen. Ende Februar war ein Umsatzplus von 6,0 Prozent bei konstanten Wechselkursen als Ziel avisiert worden. Im Vorjahr hatte das Unternehmen 393,5 Mio. Euro an Einnahmen verbucht.

Die operative Marge auf Basis des Ergebnisses vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen auf immaterielle Vermögenswerte (Ebita) wird nun in der Bandbreite von 8,0 Prozent bis 9,0 Prozent für 2008 erwartet. Hier lautete die bisherige Prognose auf mindestens 10,0 Prozent. Für die nachfolgenden Jahre stellte IDS Scheer kontinuierliche Margensteigerungen in Aussicht.

Maßnahmen zur Rentabilitätssteigerung

Mit einem Bündel an Maßnahmen will das Unternehmen nun gegensteuern. Dabei geht es um die Auslandsorganisation, die Vertriebs- und Marketingorganisation, die Kostenstruktur sowie Produktinnovationen. Zugleich investiert IDS Scheer in die Verbesserung der Steuerungsinstrumente. Die Restrukturierungskosten im laufenden Geschäftsjahr werden eine Größenordnung von 2,0 Mio. bis 4,0 Mio. Euro haben. Diese Summe sei in der neuen Prognose enthalten.

Bis Ende März steigerte IDS Scheer seinen Auftragsbestand bezogen auf Beratungsleistungen gegenüber dem Jahresende 2007 um 33 Prozent auf 107 Mio. Euro. Auch deshalb geht der Vorstand davon aus, dass das zweite Quartal deutliche Verbesserungen zum ersten Quartal zeigen wird und in der zweiten Jahreshälfte wie angekündigt Umsatz- und Ergebnissteigerungen zu verbuchen sind.

Die endgültigen Zahlen für das erste Quartal will IDS Scheer am 8. Mai veröffentlichen. Am Mittwochmorgen will die Führung des Unternehmens die Entwicklung des ersten Quartals in einer Telefonkonferenz erläutern.

Quelle: ntv.de

ntv.de Dienste
Software
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.