Unterhaltung
Was war denn da los? Atze Schröder (l.) und Niels Ruf haben offenbar ein Hühnchen miteinander zu rupfen.
Was war denn da los? Atze Schröder (l.) und Niels Ruf haben offenbar ein Hühnchen miteinander zu rupfen.(Foto: Imago / Collage: n-tv.de)

Rauferei in Kölner Bar: Atze Schröder greift Niels Ruf an

Sie sind zwei erwachsene Männer: Atze Schröder, 50, und Niels Ruf, 42. Doch anscheinend gibt es etwas, das zwischen den beiden dem Faustrecht wieder Geltung verschaffen soll: Der Comedian wird gegen den Moderator handgreiflich.

Das kam für Niels Ruf sicher alles andere als gelegen. Schließlich will er sich von heute Abend an in den kommenden Wochen bei "Let's Dance" zum Siegertitel tanzen. Und man stelle sich nur mal vor, er hätte seine Teilnahme an der RTL-Show verletzungsbedingt absagen müssen. Weil ihn einer vermöbelt. Und nicht irgendeiner. Sondern Atze Schröder.

Bilderserie

Ja, es ist wahr. Der Comedian hat den einstigen Viva-Zwei- und späteren Talkshow-Moderator in einer Kölner Bar physisch attackiert. Das berichten der Kölner "Express" und die "Bild"-Zeitung übereinstimmend und verweisen in ihrer Berichterstattung auf eine Bestätigung des Vorfalls durch die Polizei. Auch Ruf und Schröders Management hätten eingeräumt, dass es zu der Auseinandersetzung gekommen ist.

Am Kragen gepackt

Den Zeitungsrecherchen zufolge besuchte Ruf gegen 0.30 Uhr in der Nacht zum Freitag die Hotel-Bar des Savoy-Hotels in Köln, wo er sich wegen der Dreharbeiten zu "Let's Dance" derzeit aufhält. Auch andere Teilnehmer der Fernsehshow sollen in der Bar zu diesem Zeitpunkt gefeiert haben. Zudem habe auch Schröder, privat und ohne seine als Comedian charakteristische Perücke, in Begleitung seines Managers dort einen Drink genossen.

Es gibt Wichtigeres - "Let's Dance" zum Beispiel.
Es gibt Wichtigeres - "Let's Dance" zum Beispiel.(Foto: RTL / Stefan Gregorowius)

Als Ruf die Bar betreten habe, sei Schröder auf ihn zugestürmt, habe ihn angebrüllt, am Kragen gepackt und geschüttelt, heißt es weiter. Zwar habe sich der 50-Jährige zwischenzeitlich auch mal wieder beruhigt, dann soll er jedoch ein weiteres Mal auf sein acht Jahre jüngeres Gegenüber losgegangen sein. Und nicht nur das: Auch einen Hotelgast, der in der Situation zu schlichten versuchte, soll Schröder laut "Express" angegangen haben.

Zwei Strafanzeigen

Ruf habe schließlich die Polizei gerufen, heißt es in den Berichten. "Wir ermitteln gegen Herrn Schröder wegen Körperverletzung. Es wurden zwei Strafanzeigen gegen ihn erstattet", zitiert die "Bild"-Zeitung einen Polizeisprecher. Die Anzeigen stammen demnach von Ruf und dem Hotelgast. Der nach dem Streit in sein Hotelzimmer abgedampfte Comedian habe den Beamten zufolge einen sehr betrunkenen Eindruck gemacht. Er habe es zugleich abgelehnt, sich einem Atemalkohol-Test zu unterziehen.

Der Grund für die Auseinandersetzung blieb vorerst unklar. Für Ruf, der den Vorfall offenbar ohne Blessuren überstanden hat, scheint die Sache ohnehin bereits erledigt. "Ich habe mich nun um Wichtigeres zu kümmern - meine Dancefans! Heute Abend werde ich den ganzen Ärger einfach wegtanzen!", erklärte der 42-Jährige gegenüber der "Bild"-Zeitung. Und wohl wahr: Mit Joachim Llambi erwartet ihn ein wahrscheinlich ungleich härterer Gegner als Atze Schröder.

Bilderserie

Quelle: n-tv.de

Empfehlungen