Unterhaltung
Video

Jennifer Lawrence will sich wehren: Hacker erbeuten Promi-Nacktfotos

Schlimmer kann es für Prominente kaum kommen: Ein Hacker verschafft sich Zugang zu privaten Dateien und erbeutet diverse Nacktfotos. Betroffen ist Schauspielerin Jennifer Lawrence, doch sie ist bei Weitem nicht die Einzige.

Unzählige Stars sind in den USA offenbar Opfer eines massiven Hackerangriffs geworden. Wie mehrere US-Medien berichteten, tauchte eine Reihe von Nacktfotos im Internet auf. Opfer wurden unter anderem Oscar-Preisträgerin Jennifer Lawrence, Popstar Rihanna, die kanadisch-französische Sängerin Avril Lavigne, die Klitschko-Verlobte Hayden Panettiere sowie US-Fußballstar Hope Solo.

Angeblich soll eine Sicherheitslücke bei Apples iCloud den Zugriff ermöglicht haben. Die Bilder veröffentlichte der Hacker auf der englischsprachigen Webseite "4chan", die als Wiege der "Anonymous"-Bewegung gilt. Weil die Webseite Inhalte nach 24 Stunden löscht, können Aktivitäten der Nutzer nur schlecht nachverfolgt werden.

60 private Aufnahmen von Lawrence sowie ein zweiminütiges explizites Video, auf dem man die Brüste der Schauspielerin sieht, will der Hacker haben. Dafür verlangt er via "4chan" Geld, wie Screenshots von Buzzfeed zeigen.

Kate Upton angeblich auch betroffen

"Es ist so hart, wie dir Leute deine Privatsphäre nehmen", schrieb Lawrence auf Twitter. Die Fotos zeigen Lawrence an verschiedenen Orten, auf einigen trägt die Schauspielerin Bademode, andere zeigen sie völlig nackt. Ob die Aufnahmen allerdings tatsächlich alle authentisch sind, ist unklar. Lawrences Manager kündigte derweil rechtliche Schritte an. Jeder, der die "gestohlenen Bilder" online stelle, werde wegen Verletzung der Privatsphäre belangt, sagte er TMZ.

Auch andere Prominente reagierten via Twitter auf die Veröffentlichung ihrer Fotos. Sängerin und Ex-Nickelodeon-Star Victoria Justice versicherte, ihre angeblichen Nacktbilder seien allesamt gefälscht. Schauspielerin Mary Elizabeth Winstead bestätigte die Echtheit der sechs Bilder, die von ihr aufgetaucht waren, ging jedoch sofort in die Offensive: "An alle, die sich die Fotos ansehen, die ich vor Jahren mit meinem Mann privat aufgenommen habe, ich hoffe, ihr fühlt euch gut dabei." Anderen betroffenen Prominenten drückte sie ihr Mitgefühl aus.

Den Angaben zufolge wurden auch Nacktfotos von Kate Upton, Hillary Duff, Ariana Grande und Kim Kardashian sowie einem halben Dutzend weiterer Stars und Starlets gestohlen und weiterverbreitet. Dem Hacker könnte jetzt eine hohe Haftstrafe drohen. 2012 war ein Mann zu zehn Jahren Gefängnis verurteilt worden, nachdem er private Accounts von Scarlett Johansson und Mila Kunis gehackt und deren Fotos online veröffentlicht hatte.

Quelle: n-tv.de

Empfehlungen