Unterhaltung

Gleich nach "Star Trek": J.J. Abrams dreht "Star Wars"

Die Suche nach einem Regisseur für Episode 7 der geplanten "Star Wars"-Fortsetzung ist vorbei. J.J. Abrams soll die Inszenierung des nächsten Science-Fiction-Abenteuers übernehmen.

Abrams machte das Rennen.
Abrams machte das Rennen.(Foto: dpa)

Die Walt Disney Studios haben offiziell bestätigt, dass die "Krieg der Sterne"-Saga unter der Regie von J.J. Abrams fortgesetzt wird. Das Unternehmen schreibt in einem Blog auf seiner Webseite, dass es den 46-Jährigen mit der Inszenierung von "Star Wars"-Episode 7 beauftragt hat.

Mit der neuen Episode soll die weltweit gefeierte Kultserie um Luke Skywalker und Darth Vader voraussichtlich 2015 nach jahrelangem Stillstand erneut durchstarten. Zwei weitere Episoden sollen dann im Abstand von jeweils zwei bis drei Jahren folgen. "Star Wars"-Schöpfer George Lucas hatte sein Imperium im Oktober 2012 überraschend für vier Milliarden Dollar (2,98 Milliarden Euro) an Disney verkauft.

Dem Blog nach wurde die Produktion von Episode 7 an Kathleen Kennedy ("Lincoln") und das Drehbuch an den Oscar-Preisträger Michael Arndt ("Toy Story 3") vergeben. In den vergangenen Monaten kursierten in der Filmbranche die Namen hochkarätiger Regisseure für die "Star Wars"-Fortsetzung, darunter Brad Bird, Steven Spielberg, Matthew Vaughn, Darren Aronofsky und Alfonso Cuaron.

Lucas wird laut "Variety" die neue Trilogie als Kreativberater begleiten. Die Weltraum-Saga um Darth Vader, Luke Skywalker, Prinzessin Lea und ihre Freunde hat seit ihrer Premiere 1977 geschätzte 4,4 Milliarden Dollar eingespielt. Die sechste und bislang letzte Folge kam 2005 in die Kinos.

Abrams beendet derzeit seine Arbeit an dem Film "Star Trek into Darkness". Der auf Action und Science Fiction spezialisierte Regisseur und Mitentwickler der erfolgreichen Fernsehserie "Lost" wurde bekannt durch Filme wie "Star Trek" (2009), "Mission: Impossible III" (2006) und "Super 8" (2011).

Quelle: n-tv.de

Empfehlungen