Unterhaltung
Video
Montag, 09. Mai 2016

Nicht mehr zu übersehen: Justin Bieber hat Gesichtstattoo

Justin Bieber hat viele Tattoos. Wirklich viele. Um die 50 sollen es schon sein. Doch der Teenie-Schwarm kann es nicht lassen und rückt zur Stippvisite bei seinem Stammtätowierer in New York an. Der jagt ihm Tinte in die Haut - an einer sehr öffentlichen Stelle.

Der kanadische Popstar Justin Bieber hat sich eine Tätowierung im Gesicht stechen lassen. Das Minikreuz liegt direkt unter seinem rechten Auge, wie ein Selfie des Künstlers auf Instagram zeigt. US-Medienberichten zufolge hatte sich Bieber das Tattoo am Freitag bei seinem Stammtätowierer in New York machen lassen. "Es steht für seinen Glauben an Jesus und den Weg, seine Bestimmung in Gott zu finden", sagte der Tattoo-Künstler Jonathan Valena dem US-Portal "E! News".

Neben der Selbstvermarktung schafft es der 22-Jährige mit seinem Post auch noch Werbung für seine Tour zu machen. "Ausruhen für die Show in Philly", heißt es unter dem Bild. "Das wird wirklich gut, merkt euch meine Worte."

Der Teenieschwarm ist bekannt für seine unzähligen Tattoos. Nach US-Medienberichten sollen es um die 50 sein. Ein Flügelpaar ziert etwa seinen Nacken, ein Kreuz seine Brust und eine Eule seinen linken Arm. Doch die religiösen Symbole haben es Bieber offenbar besonders angetan. Auf seiner Wade trägt der Sänger ein Tattoo von Jesus Christus. "Ohne Jesus wäre diese Welt ein verlorener Ort. Ich bin stolz, Christ zu sein", sagte der Sänger.

Doch Bieber trägt nicht nur die religiösen Bilder auf seiner Haut, sondern praktiziert seinen Glauben auch regelmäßig. "Ich bete jeden Tag. Für meine Familie, meine Freunde, meine Fans." Auch vor seinen Auftritten spreche er Gebete auf Englisch und Hebräisch. Das gebe ihm "die Kraft, die ich brauche, um jeden Tag alles geben zu können", sagte der Popstar. Zudem besuche er regelmäßig die Kirche - meist mit seinem Vater Jeremy, der auch religiöse Tattoos trage.

Bilderserie

Quelle: n-tv.de

Empfehlungen