Unterhaltung

Tokio-Hotel-Sänger hat gutes Gefühl: Kaulitz: Merkel eine Art "Mama"

Die Mutter der Nation: "Tokio Hotel"-Sänger Bill Kaulitz bewundert Kanzlerin Merkel - für ihre "verständliche und nachvollziehbare" Politik. Und für das Muttergefühl, das sie vermittele.

Bill Kaulitz fühlt sich bei Angela Merkel gut aufgehoben.
Bill Kaulitz fühlt sich bei Angela Merkel gut aufgehoben.(Foto: dpa)

Bill Kaulitz, Frontman der Rockband Tokio Hotel und bald "DSDS"-Juror,  bewundert Angela Merkel. "Die Politik der Bundeskanzlerin ist verständlich und nachvollziehbar", sagte Kaulitz der Zeitschrift "TV Digital". "Für mich ist Merkel eine Sympathieträgerin. Sie vermittelt das "Mama"-Syndrom. Bei ihr habe ich das Gefühl, in guten Händen zu sein."

Ab 5. Januar ist Kaulitz neben Dieter Bohlen in der Castingshow "Deutschland sucht den Superstar" bei RTL zu sehen.

Auf ein neues Album von Tokio Hotel müssen Fans noch warten: "Wir werden es veröffentlichen, wenn unser Gefühl uns sagt, dass alles perfekt ist. Momentan schreiben und produzieren wir noch."

Bilderserie

Quelle: n-tv.de

Video-Empfehlungen
Empfehlungen