Unterhaltung
Ein Säbelzahntiger? Nein, Rihanna.
Ein Säbelzahntiger? Nein, Rihanna.(Foto: Instagram / Rihanna)

Kiffen XXL: Rihanna präsentiert Drogen-Fotos

Am Rande ihrer aktuellen Welttournee sorgt Rihanna für immer neue Schlagzeilen, die wenig mit ihrer Musik zu tun haben. Nun bringt sie Fotos in Umlauf, die sie mit ein paar Joints in Amsterdam zeigen. Und zwar nicht irgendwelche Joints. Ein Popstar-Vorbild sieht anders aus.

Am Mittwoch ist es soweit. Dann wird Weltstar Rihanna in Köln ihr erstes von insgesamt vier Deutschland-Konzerten im Rahmen ihrer derzeitigen "Diamonds World Tour" geben. Zuvor machte sie Stopp im niederländischen Amsterdam, wo sie an zwei aufeinanderfolgenden Abenden im rund 17.000 Zuschauer fassenden Ziggo Dome auftrat. Abseits ihrer Bühnenshows hatte die Sängerin offenbar genügend Zeit, sich den landestypischen Spezialitäten zu widmen.

Viele Fans machen sich angesichts dieser Bilder auch Sorgen um die Sängerin.
Viele Fans machen sich angesichts dieser Bilder auch Sorgen um die Sängerin.(Foto: Instagram / Rihanna)

Via Twitter wies Rihanna ihre Fans auf Aufnahmen hin, die sie beim Fotodienst Instagram gepostet hatte. Diese zeigen sie dabei, wie sie offenbar mit überdimensional großen Joints hantiert. "I'm just a girl …", kommentierte der Popstar eines der Bilder.

In den Niederlanden wird der Verkauf sogenannter weicher Drogen wie Haschisch und Marihuana geduldet. In Deutschland betrachten die Ordnungshüter dergleichen indes mit Argusaugen. "Wir werden ihre Szene und ihr Umfeld genau im Blick haben. Wir haben registriert, was sie im Internet veröffentlicht", zitiert die "Bild"-Zeitung einen Fahnder im Vorfeld der Deutschland-Konzerte der Sängerin. Es ist nicht das erste Mal, dass Rihanna Bilder publizierte, die sie offenbar beim Drogen-Konsum zeigen.

Rihanna hat ihre Tournee im März in den USA begonnen. Seither macht sie immer wieder Schlagzeilen abseits ihrer Musik. Mehrfach ließ sie Fans bis zu Stunden warten, ehe sie die Bühne betrat. Im englischen Birmingham schlug sie einen Fan mit ihrem Mikrofon. Und ihre – zumindest vorerst – gescheiterte Beziehung mit Prügel-Rapper Chris Brown will sie nun angeblich mit einer Liebes- und Sex-Therapie verarbeiten. Die "Diamonds World Tour" führt sie unterdessen noch bis Mitte November praktisch rund um den Erdball.

Bilderserie

Quelle: n-tv.de

Empfehlungen