Unterhaltung
Verschmitzt lächelt Malik als Kind von dem Cover seines ersten Solo-albums.
Verschmitzt lächelt Malik als Kind von dem Cover seines ersten Solo-albums.(Foto: Instagram)

Es läuft auch ohne 1D: Zayn *kreisch* Malik geht eigene Wege

Von Juliane Kipper

Teenieschwarm Zayn Malik lässt seine Boyband-Vergangenheit hinter sich und veröffentlicht mit "Mind OF Mine" sein erstes Solo-Album. Seine R'n'B-lastigen Songs lassen erahnen: One Direction kann nie so ganz sein Ding gewesen sein.

Als Zayn Malik vor einem Jahr seinen Ausstieg bei One Direction bekannt gibt, sitzt der Schock bei den Fans tief. Doch sein musikalisches Comeback lässt nicht lange auf sich warten. Auf den Tag genau ein Jahr, nachdem er die Boyband verlassen hat, ist der 23-Jährige mit seinem ersten Solo-Album "Mind OF Mine" zurück. Die Überlegung von Stephen Hawking, er könne in einem Paralleluniversum noch Teil von One Direction sein, sollte damit als widerlegt gelten. Gleich seine erste Single "Pillowtalk" erreicht bereits Platz eins der britischen und US-amerikanischen Charts. In Deutschland klettert sie bis auf Platz fünf der Singlecharts. In 68 Ländern weltweit ist sie an der Spitze der iTunes-Charts - und damit bereits erfolgreicher als Singles von One Direction.

Unterstützung bekam Malik von dem US-amerikanischen Produzenten Malay, der unter anderem schon mit Frank Ocean, Alicia Keys oder John Legend zusammengearbeitet hat. Auf dem Solo-Album können sich Fans in der Deluxe-Version auf 18 Songs freuen, auf der regulären Ausgabe sind es 14. Von dem Cover lächelt einem ein etwa fünfjähriger Malik in einem zu großem Pullover entgegen, seinen Unterarme sind tätowiert.

Zusammen mit One Direction veröffentliche Malik vier Alben und erreichte mit vier Singles Platz 1 der britischen Charts. Doch musikalisch soll er sich mit der Boyband nie richtig zu Hause gefühlt haben. In einem Interview mit dem Magazin "The Fader" gab er bereits vergangenes Jahr zu, dass er in der Band nie er selbst sein konnte und sich ständig verstellen musste: "Ich hatte keine Möglichkeit, mich in der Band kreativ auszuleben". Sein Faible für R'n'B blieb in der Band ungehört. So überrascht es auch nicht, dass einige seiner Songs auf dem Album sehr R'n'B lastig sind, andere wiederum versprühen einen Hauch von Reggae.

Ausstieg bei One Direction

Anders als bei One Direction, soll sein Solo-Album sehr persönlich sein. Wenn man Malik beim Wort nimmt, dann besteht sein Leben demnach hauptsächlich aus Sex. So handelt der Album-Opener "Pillowtalk" von heißen Liebesspielen mit seiner Model-Freundin Gigi Hadid, in "Like I would" singt er: "He won't touch you like I do / "He don't know your body, he don't do you right, he won't love you like I would." und auch und in "Wrong" wird es explizit: "I'll get her wetter than ever, four letters is never the question, she likes when I'm messy and I like when she's undressing." Doch damit nicht genug. Etwas später auf dem Album singt er in "TIO": "Put you up against the wall, don't take it easy, you like it hard like me, it's what you need, let's get naked and explore."

Doch es werden auch ernstere Töne angeschlagen. In "It's you" soll er die Trennung von Ex-Freundin Perrie Edwards verarbeiten und "BeFour" handelt von seinen ehemaligen Bandkollegen und dem Ausstieg bei One Direction. Malik vermutet im Interview mit "The Fader", dass die Leute ihn unterschätzen würden: "Ich bin mir nicht sicher, ob die Leute wirklich wissen, was ich ihnen musikalisch bieten kann. Ich denke, dass sie mich besser verstehen werden, nachdem sie "BeFour" gehört haben. Sie werden verstehen, warum, wieso und weshalb ich die Band damals verließ. Und sie werden verstehen warum ich diesen Schei** geschrieben habe".

Gegenentwurf zu poppigen Ohrwürmern

Für den Song "Fool for you" hat er sich von den ganz großen inspirieren lassen. Keine Geringeren als die Beatles sind hier Inspirationsquelle gewesen. "Ich habe in der Woche, in der ich den Loop bekommen habe, viel John Lennon gehört", so der Sänger in einem Interview mit "NME". In dem Song "Flower" wird es dann tatsächlich sehr persönlich. Malik, Sohn eines pakistanischen Vaters, singt in Urdu.

Mit "Mind OF Mine" lässt Zayn Malik seine Boyband-Vergangenheit hinter sich. Er darf jetzt endlich Bart tragen und sein Haar in den Farben des Regenbogens verzieren. Wer einen Blick auf das wilde Versalienspiel auf der Rückseite der Platte wirft, darf erahnen, dass Malik noch nicht ganz so erwachsen ist, wie er wahrgenommen werden will. Doch der Junge ist auf einem guten Weg dahin. Schmusig bis sexy präsentiert er mit "Mind OF Mine" einen Gegenentwurf zur Flut poppiger Ohrwürmer samt tanzbarer Beats. Auch für die Zukunft hat der Teenieschwarm noch Großes vor. Bei einem Video-Chat über Periscope verriet er: Er arbeitet bereits an einem zweiten Album.

"Mind OF Mine" bei Amazon bestellen

Quelle: n-tv.de

Empfehlungen