Sport

"Härteste Kreatur der Welt": Mountainbike-Legende McGarry ist tot

Die Mountainbike-Szene trauert um einen ihrer größten Stars: Kelly McGarry. Der Neuseeländer stirbt völlig unerwartet bei einer privaten Biketour, er wird nur 33 Jahre alt. Die genauen Todesumstände sind noch unklar.

Der Mountainbike-Freeride-Star Kelly McGarry ist tot. Der 33-jährige Neuseeländer wurde am Montag in der Nähe seiner Heimatstadt Queenstown aufgefunden. Offenbar erlitt er während einer privaten Tour auf dem Berg Ben Lomond einen Herzstillstand und stürzte vom Rad.

McGarry war zum Zeitpunkt des Unglücks nicht alleine unterwegs. Die Sanitär, die seine Begleiter zu Hilfe riefen und die per Rettungshubschrauber vor Ort eintrafen, konnten aber nur noch den Tod des Extremsportlers feststellen.

Mit McGarry verliert die Mountainbike-Welt eine Legende. Der Sportler wurde weltbekannt, als er im Jahr 2013 bei der "Red Bull Rampage", einem der bedeutendsten Mountainbike-Freeride-Wettbewerbe, mit einem Backflip (Rückwärts-Salto) mit seinem Fahrrad über eine 25 Meter breite Schlucht sprang. Das mit einer Helmkamera gefilmte YouTube-Video seines spektakulären Laufs wurde über 28 Millionen Mal aufgerufen.

"Härteste Kreatur der Welt"

Vom "Freeride"-Magazin wurde McGarry als "härteste Kreatur der Welt" bezeichnet, nachdem er bei der Rampage im Jahr 2014 zwei schwere Stürze hinlegte. Doch während sein Rad einen Totalschaden erlitt, überstand der Neuseeländer beide Crashs ohne nennenswerte Blessuren.

Auf die Nachricht von McGarrys plötzlichem Tod reagierte sein Sponsor YT ebenso fassungslos wie Freeride-Fans in der ganzen Welt. "Wir sind gelähmt, schockiert und sehr betroffen darüber, ein Mitglied unserer Family zu verlieren. Kelly war ein immer gut gelaunter, herzlicher und entspannter Kerl, der das Gefühl Mountainbiken mit jeder Faser seines Körpers repräsentierte", schrieb YT in einem Statement: "Unser Mitgefühl gilt seiner Partnerin, seiner Familie, seinen Freunden. Die Mountainbike-Welt verliert einen außergewöhnlichen Charakter." Kelly McGarry soll am kommenden Montag beigesetzt werden.

Quelle: n-tv.de

Empfehlungen