Sport
Dominator, Triumphator: In Kuupio landete Gregor Schlierenzauer den nächsten Skisprung-Coup.
Dominator, Triumphator: In Kuupio landete Gregor Schlierenzauer den nächsten Skisprung-Coup.(Foto: AP/dpa)

Freund fliegt in Kuupio auf Rang 3: Schlierenzauer holt Gesamtsieg

An Gregor Schlierenzauer führt im Skisprung-Weltcup in diesem Jahr kein Weg vorbei. Nach seinem Sieg bei der Vierschanzentournee krönt sich der österreichische Überflieger im finnischen Kuupio vorzeitig zum Gesamtweltcupsieger. Auch Severin Freund strahlt.

Der Österreicher Gregor Schlierenzauer hat sich zum zweiten Mal nach 2008/2009 den Gesamtweltcup im Skispringen gesichert. Dem Vierschanzentourneesieger und Mannschafts-Weltmeister von Val di Fiemme genügte beim Weltcup im finnischen Kuupio ein fünfter Platz zum vorzeitigen Triumph.

Erfreulich aus deutscher Sicht war der dritte Platz von Severin Freund. Der 24-Jährige schaffte in Kuopio zum sechsten Mal in diesem Winter einen Podestplatz. Nach Sprüngen auf 129,5 und 130 Meter musste er sich nur dem Polen Kamil Stoch und Daiki Ito aus Japan geschlagen geben. Michael Neumayer kam mit 130 und 128,5 Metern auf Platz sieben.

Eine Enttäuschung erlebte Richard Freitag. Nach zwei Weltcupsiegen in Folge wurde er mit 124 und 113 Metern diesmal nur 28.

Quelle: n-tv.de

Empfehlungen