Technik
Wenn das mal keinen Ärger gibt: Der Barkeeper, der das Nexus 5 fotografiert hat, ist nach etwas Photoshop-Arbeit auf dem mittleren Bild gut zu erkennen.
Wenn das mal keinen Ärger gibt: Der Barkeeper, der das Nexus 5 fotografiert hat, ist nach etwas Photoshop-Arbeit auf dem mittleren Bild gut zu erkennen.(Foto: 9to5Google)

Nexus 4 ausverkauft, das Neue kann kommen: Barkeeper fotografiert Nexus 5

Weil die Blase voll ist und der Akku leer, lässt ein Google-Mitarbeiter einen Prototypen des kommenden Nexus 5 einfach auf der Theke liegen. Eine Gelegenheit, die sich ein Barkeeper nicht entgehen lässt. Was soll's, vermutlich kann man sich schon bald selbst ein Bild vom neuen Android-Flaggschiff machen.

Irgendwie ist es schon Tradition, dass Smartphone-Prototypen in kalifornischen Kneipen fotografiert werden. Auch das Nexus 5 hat es jetzt erwischt. Einem Barkeeper gelangen ein paar Schnappschüsse des neuen Google-Smartphones, als sein Besitzer schnell mal wohin musste. "9to5Google" schreibt, es habe die Bilder mit der Info erhalten, das Nexus 5 sei am Ladekabel auf der Theke zurückgelassen worden.

Das Gerät sieht auf den Fotos exakt so aus wie das Smartphone, das Hersteller LG aus Versehen in einem FCC-Antrag selbst geleakt hat. Im Hintergrund erkennt man auch, was vermutlich der Grund für die Unvorsichtigkeit des Google-Mitarbeiters war: Caipirinha und und ein paar Kurze. Immerhin war der fröhliche Zecher so schlau, den Lockscreen des Nexus 5 durch ein Muster zu sichern. So gelangen dem Barkeeper neben den Fotos nur zwei kurze Videos, auf denen er vergeblich versucht, den Bildschirm zu entsperren.

Wie das auf der Rückseite eingeprägte "Not For Sale" zeigt, handelt es sich bei dem Smartphone noch um ein Vorserien-Modell. Die Produktion des Nexus 5 dürfte aber bereits angelaufen sein. Denn nachdem bereits Anfang September das 8-Gigabyte-Modell ausverkauft war, ist jetzt in den USA und auch im deutschen Play Store das Modell mit 16 Gigabyte ebenfalls vergriffen. Auch bei Media Markt und Saturn ist das Gerät in den Online-Shops "derzeit nicht verfügbar".

Die Lager sind also leer - wann füllt sie Google mit dem neuen Nexus-Smartphone auf? Vielleicht schon im Oktober: Die australische Webseite "Ausdroid" hat einen Tipp bekommen, wonach das Gerät am 14. Oktober erscheinen soll. "Technodify" hat bei Amazon eine Nexus-5-Schutzhülle entdeckt, die ab dem 31. Oktober lieferbar ist.

Das wie das Vorgänger-Modell von LG hergestellte Nexus 5 soll unter anderem einen fünf Zoll großen Bildschirm mit Full-HD-Auflösung und Qualcomms Chip Snapdragon 800 haben. Sehr wahrscheinlich veröffentlicht Google zusammen mit dem Smartphone die neue Android-Version 4.4.

Bilderserie

Quelle: n-tv.de

Empfehlungen