Technik
So sieht das iPhone 8 nach Informationen von @onleaks und TigerMobiles aus.
So sieht das iPhone 8 nach Informationen von @onleaks und TigerMobiles aus.(Foto: TigerMobiles)
Montag, 28. August 2017

Apple soll eigenen Weg gehen: Das iPhone 8 ist ein drahtloser Einzelgänger

Das iPhone 8 ist mit großer Wahrscheinlichkeit das erste iPhone, das induktiv geladen werden kann. Doch so praktisch wie bei einigen Android-Smartphones wird die Funktion wohl nicht sein, denn Apple soll mal wieder einen Sonderweg gehen.

Das iPhone 8 soll unter anderem deshalb eine gläserne Rückseite haben, damit sein Akku induktiv aufgeladen werden kann. Seit Apple dem Wireless Power Consortium beigetreten war, ging man allgemein davon aus, dass das Gerät wie viele Android-Smartphones den Qi-Standard unterstützen wird. Das trifft aber offenbar nur zum Teil zu. Die japanische Webseite "Macotakara" berichtet, das iPhone 8 könne nur mit einer Leistung von maximal 7,5 Watt geladen werden, wobei der aktuelle Qi-Standard bis zu 15 Watt erlaubt.

Das könnte bedeuten, dass das Gerät deutlich langsamer Strom aufnimmt als andere Qi-Smartphones. Problematischer dürfte aber sein, dass Apple wie bei anderem Zubehör auch beim drahtlosen Laden möglicherweise nur die Verwendung von lizenzierten Produkten gestattet. Das würde bedeuten, dass das iPhone 8 an vorhandene Qi-Ladestationen nicht andocken kann, beziehungsweise die Stromaufnahme verweigert. So könnten Nutzer weder günstige vorhandene Lösungen kaufen, noch ihr Gerät auf öffentliche Qi-Tankstellen legen.

Großer Akku trotz schlanker Bauweise

Käufer eines neuen iPhones werden möglicherweise zunächst auch komplett auf kabelloses Laden verzichten müssen. Denn im Juli hieß es, die Funktion bereite Apple noch große Software-Probleme und das Feature sei möglicherweise bei den Geräten zunächst inaktiv. Erst ein späteres Update soll das induktive Laden nachliefern.

Laut "9to5Mac" belegt ein Foto einer platzsparenden L-förmigen Hauptplatine des iPhone 8 einen Bericht des treffsicheren Apple-Analysts Ming-Chi Kuo, wonach der Akku des Geräts mit 2700 Milliamperestunden ungefähr die gleiche Kapazität wie die Batterie des iPhone 7 Plus haben wird. Das ist beachtlich, da das Jubiläums-Smartphone trotz eines 5,8-Zoll-Displays ungefähr die gleiche Größe wie ein aktuelles iPhone 7 mit 4,7-Zoll-Bildschirm haben soll.

Quelle: n-tv.de

Empfehlungen