Technik
(Foto: Nokia)

Update macht den Akku fit: Nokia verbessert Lumia 800

Schon kurz nach der Ankündigung beginnt Nokia damit, das erste Update für das Windows Phone Lumia 800 auszuliefern. Es soll unter anderem den Akku und E-Mail-Funktionen verbessern. Anfang 2012 soll eine weitere Aktualisierung für das Smartphone folgen.

Der Erfolg seines ersten Smartphones mit dem Microsoft-Betriebssystem Windows Phone ist für Nokia fast schon überlebenswichtig. Deshalb liefern die Finnen schon kurz nach der Veröffentlichung des Lumia 800 eine erste Aktualisierung aus. Sie soll vor allem dem Akku Beine machen, dem in einigen ausgelieferten Geräten sehr schnell die Puste ausgeht. Dazu will Nokia mit dem Update die Lade-Leistung der Batterie steigern.

Die Mailbox-Benachrichtigungen sollen jetzt bei Sprach-Nachrichten keine Probleme mehr machen und Nutzer von Microsoft Exchange 2003 sollen besser E-Mails beantworten können. Außerdem haben sich Nokias Entwickler um die etwas bescheidene Audio-Qualität des Lumia 800 gekümmert und die automatische Helligkeits-Anpassung des Bildschirms optimiert.

Update über zwei Wochen verteilt

Wie Nokia auf einem Firmen-Blog mitteilt, bekommen aber nicht alle Lumia-800-Besitzer das Update gleichzeitig. Um die Server nicht zu überlasten, verteilen die Finnen die Aktualisierung über mehrere Tage. In den kommenden zwei Wochen sollten aber alle Nutzer die neue Software herunterladen können, heißt es in dem Blogeintrag. Ein automatisches Update über WLAN ist dabei nicht möglich. Um das Update zu bekommen, muss das Lumia 800 an einen PC angeschlossen werden, auf dem die Microsoft-Software Zune installiert ist. Eine genaue Anleitung gibt es hier.

Interessanterweise erwähnt Nokia auf der deutschen Support-Seite lediglich die Verbesserungen für die Voicemail-Benachrichtigungen und Exchange 2003. Möglicherweise hat die Firmware hierzulande die anderen Bugs nicht oder Nokia behebt sie auf deutschen Geräten erst mit dem für Anfang 2012 angekündigten zweiten Update.

Unterdessen kann der angeschlagene Smartphone-Hersteller nach offenbar guten Verkaufszahlen in Großbritannien auch in den Niederlanden einen Erfolg feiern. "WMPoweruser" berichtet, dass das Lumia 800 dort beim größten Mobilfunkanbieter des Landes Apples iPhone 4S zumindest vorübergehend von Platz 1 der Verkaufs-Charts verdrängen konnte.

Quelle: n-tv.de

Empfehlungen