Technik
Montag, 30. Mai 2011

Asus-Tablet schluckt Smartphone: Padfone kann einstecken

Android-Tablets wird es bald wie Sand am Meer geben. Um sich aus der Masse hervorzuheben, müssen sich da die Hersteller schon etwas einfallen lassen. Asus versucht's mit dem Padfone, einer Kombination aus Tablet-Rechner und Smartphone. Für Normal-Nutzer haben die Taiwaner aber auch ein paar schicke neue Notebooks im Angebot.

Wie schwer das Tablet-Smartphone-Duo ist, verschweigt Asus noch.
Wie schwer das Tablet-Smartphone-Duo ist, verschweigt Asus noch.(Foto: Asus)

Wer braucht denn so etwas? Asus hat auf der Messe Computex ein seltsames Gerät namens Padfone vorgestellt. Es ist ein Tablet-Rechner, der auf der Rückseite ein Smartphone einstecken und dessen 3G-Verbindung nutzen kann. Oder ist es ein Smartphone, das um einen großen Touchscreen erweitert werden kann? Ansichtssache.

Weil sich vermutlich auch viele Nutzer fragen werden, was sie mit dem Padfone anfangen sollen, hat Asus in einem Video mal ein mögliches Szenario vorgestellt: Ein Mann läuft den ganzen Tag entspannt durch eine Stadt und nutzt dabei fast ununterbrochen sein Smartphone. Abends zeigt er zwei entzückenden jungen Damen auf dem großen Bildschirm des Telefons einen Film. Als der Akku leer ist, lächelt der Mann souverän, steckt das Handy in ein Tablet und die begeisterten Frauen dürfen den Streifen auf einem noch größeren Bildschirm weitergucken.

Das Tablet nutzt auch die Kamera des Telefons.
Das Tablet nutzt auch die Kamera des Telefons.(Foto: Asus)

Asus verrät weiter nur, dass Anwendungen und Inhalte zwischen den beiden Komponenten automatisch synchron gehalten werden. Außerdem ist klar, dass auf den Geräten Android läuft. Die Bildschirme des präsentierten Doppels sind 4,3 und 10,1 Zoll groß. Obwohl das Padfone schon in "ein paar Monaten" auf den Markt kommen soll, stehen aber laut Asus die Hardware-Spezifikationen noch nicht endgültig fest.

Asus hat noch mehr zu bieten

Das Padfone war aber nicht die einzige Neuheit, die Asus zu Beginn der Computex zeigte. So präsentierten die Taiwaner eine neue, "ultraleichte, ultraflache und ultraschnelle" Notebook-Serie. Die UX-Geräte fallen dabei auch durch schicke Alu-Gehäuse ins Auge, die an der dicksten Stelle 17 Millimeter und im dünnsten Bereich nur 3 Millimeter messen sollen. Die Bildschirmgröße verriet Assus nicht, Beobachter schätzen sie auf rund 13 Zoll.

Die UX-Notebook sollen nur 1,1 Kilogramm wiegen.
Die UX-Notebook sollen nur 1,1 Kilogramm wiegen.(Foto: Asus)

Notebooks der N-Serie sollen durch eine mit Bang & Olufsen entwickelte Technik zu wahren Klangwundern werden. Die Geräte werden außerdem mit einem externen Subwoofer ausgeliefert. Die gleichen Extras soll es für den 27 Zoll großen All-in-One-PC ET2700XVT geben.

Interessant ist auch das Eee PC X101. Das Notebook mit 10,1-Zoll-Bildschirm soll wahlweise mit Intels Betriebssystem MeeGo oder Microsofts Windows 7 arbeiten.

Bilderserie

Quelle: n-tv.de

Empfehlungen