Technik
Video
Schlanker und leichter: Die neue PS3.
Schlanker und leichter: Die neue PS3.(Foto: Sony / CC BY-NC 2.0)

Nach der PS3 ist vor der PS4: Sony präsentiert neue Playstation

Nintendo hat mit der Ankündigung der Wii U vorgelegt, nun zieht Konkurrent Sony nach. Bei der Tokyo Game Show präsentiert das Unternehmen eine neue Playstation 3. Die Spielkonsole soll die Hardwaretüftler in den Entwicklungslabors wohl über das kommende Jahr retten - bis das echte neue Rennpferd auf Konkurrenz und Spieler losgelassen wird.

Was in den USA die E3 und in Europa die Gamescom ist, ist in Asien die Tokyo Game Show. Zum Auftakt der Videospielemesse lässt Sony sich in den weihnachtlichen Geschenkkorb gucken - und zeigt eine neu gestaltete Playstation 3.

In rund einer Woche soll das neue Modell der Konsole bereits in Europa auf den Markt kommen, kündigte das Unternehmen auf einer Pressekonferenz an. Ein Viertel kleiner und ein Fünftel leichter ist das zweite Redesign der Spielkonsole. Auch das neue Modell ist schwarz – eine weiße Version kommt nur in Sonys Heimatland Japan in den Verkauf.

Rund 300 Euro

In Deutschland wird es eine Ausführung mit 500-Gigabyte-Festplatte für 299 Euro und eine mit 12 Gigabyte Flashspeicher für 219 Euro geben. Da für Japan und den USA stattdessen eine 250-Gigabyte-Version angekündigt ist, klingt es wie eine Art Probelauf von Sony.

So könnte Gerüchten zufolge bereits zum Weihnachtsgeschäft Ende 2013 die Playstation 4 ihre Premiere erleben – und das Unternehmen mit der letzten Neuauflage des Vorgängers das Potenzial für alle Konsolenvarianten testen. Microsoft hatte beim Start seiner Xbox 360 ebenfalls eine Arcade-Version ohne Festplatte im Programm.

Der Playstation Store, Sonys Online-Shop für Spiele, soll im Zuge der neuen Modelle ebenfalls überarbeitet werden. In Großbritannien kommt die Konsole im Paket mit Fifa 13, der deutschsprachige Sony-Blog erwähnt dies jedoch nicht.

Bewegung am Markt

Mit der Neuauflage der betagten Playstation 3 sendet das Unternehmen ein Lebenszeichen an die Konkurrenz. Nintendo hatte vor einigen Tagen angekündigt, seine neue Konsole Wii U bereits Ende November in Europa auszuliefern. Microsoft und Sony stehen nun unter Zugzwang, nachzuziehen.

Das kommende Jahr wird besonders interessant, da mit der kostengünstigen, fanfinanzierten Ouya ein weiterer Hersteller um Spieler - und damit Käufer - werben will. Auch Valve Software bastelt offenbar bereits an Prototypen für eine eigene, offene Konsole.

Bilderserie

Quelle: n-tv.de

Empfehlungen