Technik

Fast identisch mit dem N9: Video zeigt Nokias Windows Phone

Ein "heimlich" bei einer Veranstaltung aufgenommenes Video zeigt angeblich Nokias erstes Windows Phone. Das Gerät mit dem Codenamen "Sea Ray", ähnelt sehr stark dem eben vorgestellten Smartphone N9, auf dem das von Nokia abgeschriebene Betriebssystem Meego läuft.

Das Nokia N9 wird mit einem Betriebssystem ohne Zukunft kaum ein Markterfolg werden.
Das Nokia N9 wird mit einem Betriebssystem ohne Zukunft kaum ein Markterfolg werden.

Nokias erstes Smartphone mit dem Microsoft-Betriebssystem Windows Phone wird wahrscheinlich genauso aussehen wie das jüngst vorgestellte N9. Ein Video, das Nokia-Chef Stephen Elop bei der Vorstellung des Geräts vor Mitarbeitern zeigt, landete im Internet. Nokia nahm dazu auf Anfrage nicht Stellung. Der gut 20 Minuten lange Mitschnitt, den das ungarische IT-Blog "Technet" veröffentlichte, ist jedoch von professioneller Qualität und wirkt eher wie ein offizielles Firmenvideo denn wie eine heimliche Aufnahme.

"Strenge Geheimhaltung"

Ironischerweise fordert Elop in dem Video einleitend die Mitarbeiter auf, alle Kameras auszuschalten. "Das ist etwas Super-Vertrauliches und wir wollen es nicht in der Blogosphäre sehen", sagt er. "No pictures please" -"Bitte keine Bilder", mahnt Elop danach noch einmal. Er legt ein schwarzes Gerät, das mit dem N9 äußerlich fast identisch ist, auf ein Projektionsgerät. "Das ist ein Produkt mit dem Codenamen 'Sea Ray' und es ist Nokias erstes Gerät mit Windows Phone", sagt er zum Applaus der Mitarbeiter. Der markanteste Unterschied zum Design des N9 ist ein zusätzlicher Knopf als Fotoauslöser an der Seite.

Das kürzlich vorgestellte N9 fällt mit einem großen berührungsempfindlichen Bildschirm auf, der fast die gesamte Oberfläche ausfüllt. Der Wechsel zwischen verschiedenen Programmen soll ohne Tastendruck möglich sein, indem man mit dem Finger über den Touchscreen streicht. Es ist das erste Smartphone mit dem neuen Betriebssystem MeeGo, das Nokia Anfang 2010 zusammen mit dem Chip-Konzern Intel angestoßen hatte, dann aber zugunsten von Microsofts Windows Phone in den Hintergrund stellte. Das N9 soll später im Laufe des Jahres auf den Markt kommen.

Experten verstehen Nokia nicht

Viele IT-Journalisten waren so von dem N9 beeindruckt, dass sie Elops Entscheidung gegen MeeGo und für Windows Phone danach mit zum Teil mit heftiger Kritik überzogen. Elop hatte im Februar als Argument gegen MeeGo gesagt, die Entwicklung der neuen Plattform habe zu lange gedauert. In dem durchgesickerten Video betont er vor Mitarbeitern, dass viele Innovationen des N9 in Windows-Smartphones von Nokia einziehen würden.

Nokia war mit seinem einst dominierenden Smartphone-Betriebssystem Symbian unter massiven Druck von Apples iPhone und Telefonen mit dem Google-Betriebssystem Android geraten. Elop setzt auf die Allianz mit Microsoft, um Nokias Zukunft im Markt für Computer-Handys zu sichern. Offiziell heißt es bei Nokia, dass die ersten Smartphones mit Windows bis Ende des Jahres auf den Markt kommen.

Video

Quelle: n-tv.de

Video-Empfehlungen
Empfehlungen