Technik

Es könnte funktionieren: WeTab bei Media Markt

Keiner weiß, was das WeTab wirklich kann.
Keiner weiß, was das WeTab wirklich kann.(Foto: WeTab)

Nicht nur bei Amazon, sondern auch bei Media Markt soll das WeTab im September zu haben sein. Ob sich der Weg zum Elektronikmarkt lohnt, ist aber ungewiss. Denn noch weiß man eigentlich nicht, ob das Berliner Tablet etwas taugt.

Die WeTab-Macher haben zwar immer wieder angekündigt, fertige Testgeräte vor einem Verkaufsstart zu präsentieren. Bisher sind sie diese aber schuldig geblieben. Um Spekulationen entgegenzutreten, das WeTab werde es nie auf den Markt schaffen, hat Neofonie-Chef und WeTab-Frontman Helmut Hoffer von Ankershoffen kürzlich in einem Interview gesagt, dass die Produktion planmäßig im August anlaufe und das WeTab bereits Mitte September für die Massen verfügbar sei. Und nun die Meldung, dass auch Media Markt im WeTab-Boot sitzt.

Ob es wirklich ein "einzigartig smarter Tablet-PC" ist, muss sich erst noch herausstellen.
Ob es wirklich ein "einzigartig smarter Tablet-PC" ist, muss sich erst noch herausstellen.

Was soll man davon halten? Die Redaktion von n-tv.de hat wiederholt um ein Testgerät gebeten, bisher aber keins erhalten. Deswegen bleiben nur Spekulationen. Nun, es ist durchaus möglich, dass im September ein echter iPad-Konkurrent das Licht des Media Markt erblickt.

Andererseits ist es auch nicht ausgeschlossen, dass viel Wind um ein Gerät gemacht wird, dass vielleicht gar nicht erscheint oder eine Krücke wie das 1&1-Tablet ist. Auf der WeTab-Facebook-Seite gibt es jedenfalls lustiges Rätselraten. Nähere Informationen gewährt WeTab dort der Gemeinde auch nicht.

 

Quelle: n-tv.de

Empfehlungen