Der Tag

Der Tag Affen sollen zahlreiche Hundewelpen getötet haben

Im indischen Bundesstaat Maharashtra haben Förster zwei Affen eingefangen, die zahlreiche Hundewelpen getötet haben sollen. Die indische Nachrichtenagentur ANI berichtet, zu den Vorfällen sei es in dem Dorf Lavool gekommen. Bewohner hätten gesagt, die Affen hätten sich in den letzten Monaten immer wieder Welpen geschnappt und seien mit ihnen zu höher gelegenen Orten gelaufen und hätten sie dann runterfallen lassen. Ein Behördensprecher bestätigte dem Portal "The Indian Express", einige Hunde seien von Affen getötet worden. Doch wie viele es seien, wisse man nicht. Auch nicht, was die Affen dazu gebracht hat. Vor allem gebe es keinerlei Beweis für die Annahme einiger Dorfbewohnern, die Affen hätten aus Rache gehandelt, weil vorher ein Affenjunges von Hunden getötet worden sei. In dem ANI-Bericht hatten Dorfbewohner von fast 250 getöteten Hunden gesprochen. Demnach alarmierten die Bewohner schließlich die Behörden, nachdem die Affen auch Schulkinder angegriffen hätten. Wie ANI weiter schreibt, sollen die beiden eingefangenen Affen nun in einen weit entfernten Wald gebracht werden.

Quelle: ntv.de

ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen