Der Tag

Der Tag BDI-Chef: Was China mit den Uiguren macht, ist völlig inakzeptabel - Deutsche Firmen müssen Grenze ziehen

Der Präsident des Bundesverbandes der Deutschen Industrie (BDI), Siegfried Russwurm, fordert deutsche Unternehmen auf, bei Geschäften in China auf die Einhaltung der Menschenrechte zu bestehen. "China ist ein wachsender Wettbewerber, der immer wieder gegen die globalen Regeln verstößt", sagt Russwurm der "Bild am Sonntag".

"Als Exportland müssen wir eine Grenze ziehen, an der die Kompromissfähigkeit aufhört: Menschenrechte sind keine innere Angelegenheit", betont der BDI-Chef. "Was China mit den Uiguren macht, ist völlig inakzeptabel. Jedes Unternehmen mit Werken in Xinjiang muss sich fragen: Kann ich wirklich ausschließen, dass es in meiner Wertschöpfungskette zu Zwangsarbeit kommt?"

Quelle: ntv.de

ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen