Der Tag

Der Tag Babymilch-Krise in den USA: Biden reaktiviert Gesetz aus Kriegszeiten

In den USA schließt ein großer Babymilch-Hersteller seine Produktionsstätte. Die Folge: In vielen Teilen des Landes mangelt es plötzlich an Babynahrung. Das anfänglich kurios anmutende Problem entwickelt sich zu einer ernsten Krise. Mit der Verzweiflung der Eltern wächst auch der Druck auf Joe Biden.

Der US-Präsident greift nun zu einem ungewöhnlichen Mittel und entscheidet, das ursprünglich für Kriegszeiten eingeführte Gesetz "Defense Production Act" anzuwenden, um die Produktion von Babynahrung anzukurbeln.

Konkret ordnet Biden an, die Hersteller von Lieferanten bevorzugt vor anderen Kunden mit den nötigen Zutaten versorgt werden. Um den Import von Babymilchpulver zu beschleunigen, weist Biden außerdem an, dass Verkehrsflugzeuge des Verteidigungsministeriums genutzt werden könnten, um Säuglingsnahrung aus dem Ausland in die USA zu bringen.

Quelle: ntv.de

ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen