Der Tag

Der Tag Begrapscht beim Videodreh? Emily Ratajkowski erhebt Vorwürfe gegen Robin Thicke

Schauspielerin und Model Emily Ratajkowski wirft dem Sänger Robin Thicke vor, sie während des Drehs zum Musikvideo "Blurred Lines" begrapscht zu haben, wie sie in ihrem Buch "My Body" offenlegt. In einem Bericht der "Sunday Times of London" werden Teile aus dem noch nicht veröffentlichten Buch zitiert. In dem Musikvideo, das von der Regisseurin Diane Martel stammt, ist Ratajkowski in einer nicht zensierten Version oben ohne zu sehen. Die Stimmung am Set habe sich geändert, nachdem Thicke etwas zu betrunken am Set aufgetaucht sei, um eine Szene allein mit dem Model zu drehen, wird Ratajkowski zitiert. "Plötzlich, wie aus dem Nichts, spürte ich die Kälte und Fremdheit der Hände eines Fremden, die meine nackten Brüste von hinten umfassten. Instinktiv bin ich ausgewichen und blickte zurück auf Robin Thicke", schreibt Ratajkowski. Dieser soll albern gegrinst und nach hinten gewankt sein. "Ich habe mein Kinn nach vorne geschoben und zuckte mit den Schultern. Ich versuchte Augenkontakt zu vermeiden und spürte, wie die Hitze der Demütigung durch meinen Körper schoss." Und weiter: "Ich habe nicht reagiert - nicht wirklich, nicht wie ich es hätte tun sollen."

Die Regisseurin Martel bestätigt Ratajkowskis Aussage gegenüber der "Sunday Times of London". "Ich erinnere mich an den Moment, als er sie an den Brüsten begrapscht hat. Eine in jeder Hand. Er stand hinter ihr. Ich schrie mit meiner sehr aggressiven Brooklyn-Slang-Stimme: 'Was zum Teufel machst du da, das war es, der Dreh ist beendet!'" Thicke hat sich laut Martel anschließend entschuldigt. Ihren Angaben zufolge wäre das nicht passiert, wenn er nicht betrunken gewesen wäre. Eine Anmerkung, die unnötig ist und leider zu oft bei Fällen sexualisierter Gewalt fällt, um nach einer Entschuldigung für das Verhalten zu suchen. Thicke hat sich bisher dazu nicht geäußert.

Quelle: ntv.de

ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen