Der Tag

Der Tag Bericht: Leiharbeiter verdienen deutlich weniger

Der Bruttomonatslohn eines vollzeitbeschäftigten Leiharbeitnehmers liegt einem Medienbericht zufolge im Durchschnitt bei knapp 60 Prozent des Gehalts eines regulär Beschäftigten. Das geht aus der Antwort der Bundesregierung auf eine Anfrage der Linksfraktion hervor, wie die "Rheinische Post" berichtet.

  • Demnach verdiente ein Leiharbeitnehmer im Dezember 2015 durchschnittlich 1799 Euro brutto im Monat. Der Durchschnittsverdienst der regulär beschäftigten Vollzeitkräfte lag dagegen bei 3084 Euro.
  • "Wichtige Gründe hierfür sind, dass Leiharbeitnehmerinnen und Leiharbeiter überproportional Helfertätigkeiten mit einer im Allgemeinen niedrigeren Entlohnung ausüben und sich oftmals in ihren Erwerbsbiografien von Beschäftigten in Normalarbeitsverhältnissen unterscheiden", zitiert das Blatt aus der Antwort der Bundesregierung.

Quelle: ntv.de