Der Tag

Der Tag Bericht: Sven B. gesteht geplante Entführung von Lauterbach

Vielleicht erinnern Sie sich noch, dass kurz vor Ostern vier Männer festgenommen wurden, die eine Entführung von Gesundheitsminister Lauterbach geplant haben sollen. Einer von ihnen, Sven B., legt dem "Spiegel" zufolge ein Geständnis ab. Der Buchhalter und ehemalige NVA-Soldat räume die Vorwürfe der Bundesanwaltschaft weitgehend ein, schreibt das Magazin und beruft sich auf den Verteidiger des 54-Jährigen. Demnach plante Sven B., den Minister durch Bewaffnete vorübergehend gefangen zu nehmen und vor laufenden Kameras einen "Haftbefehl" gegen ihn zu verkünden. Anschließend sollten mehrere hundert Telegram-Kontaktpersonen an einem geheimen Ort zusammenkommen, um einen Regierungswechsel vorzubereiten. B.s Motiv sei eine tiefe Unzufriedenheit mit der deutschen Politik, insbesondere den Corona-Maßnahmen, gewesen. Die Bundesanwaltschaft ermittelt insgesamt gegen fünf Verdächtige, vier sitzen in Untersuchungshaft. Die Gruppe soll außerdem Pläne für einen bundesweiten Blackout geschmiedet haben.

Quelle: ntv.de

ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen