Der Tag

Der Tag Berlin geht gegen Koks-Taxis vor

Schnee, weißes Gold, Perico oder kolumbianisches Marschierpulver: Kokain kennt man in Szenekreisen unter verschiedenen Begriffen. Insbesondere in Großstädten ist die Droge ein Problem. In Berlin geht die Polizei mittlerweile vermehrt gegen sogenannte Koks-Taxis vor.

  • Von Mai bis Oktober seien 35 Ermittlungsverfahren dazu aufgenommen worden, berichtet der RBB.
  • Die Drogenlieferungen werden teilweise aus Call-Centern gesteuert. An den Kunden übergeben werde der Stoff oft innerhalb von 15 bis 30 Minuten, meist im Auto
  • Im Mai war die Festnahme zweier Männer in Berlin bekannt geworden, die ihre Kunden per Kokain-Taxi versorgt haben sollen. In einem verdächtigen Fahrzeug waren ein Kilogramm Kokain mit einem Marktpreis von etwa 40.000 Euro beschlagnahmt worden.

Wie das Geschäft der Koks-Taxis in Berlin abläuft, hat Moderator Klaas Heufer-Umlauf kürzlich in seiner Show demonstriert.

*Datenschutz

 

Quelle: n-tv.de