Der Tag

Der Tag Deutsche hetzen Hunde auf Flüchtlinge

Auf Fahrrädern sind zwei Zuwanderer aus Eritrea am Mühlenteich in Friedland unterwegs, einer Kleinstadt in Mecklenburg-Vorpommern. Das hat anscheinend schon ausgereicht, um eine Gruppe trinkender Deutscher so zu provozieren, dass sie ausländerfeindlichen Parolen grölt und die Flüchtlinge angreift.

  • Laut Polizei haben zwei Männer aus der Gruppe ihre beiden Hunde so aufgehetzt, dass sie die Flüchtlinge ein Stück weit verfolgten.
  • Zu viert soll die Gruppe dann den Eritreern hinterhergerannt sein.
  • Zwei Männer sollen auf ihre Köpfe eingeschlagen haben.
  • Die Fahrräder der Flüchtlinge warfen sie in den Mühlenteich.
  • Die Eritreer sind bei dem Angriff leicht verletzt worden.
  • Zwei der Angreifer waren der Polizei schon wegen Delikten wie Körperverletzung oder Diebstahl bekannt.

Hier lesen Sie mehr.

Quelle: ntv.de