Der Tag

Der Tag Deutscher Botschafter empört über Hitler-Maske in Prag

Soll das eine tolle Verkleidung zu Halloween sein? Wohl eher nicht - davon ist der Deutsche Botschafter in Tschechien, Christioph Israng, überzeugt. Er postete ein Bild, dass er in einem Souvenirladen in Prag aufgenommen hatte. Deutlich sichtbar: eine Gummismaske mit dem Gesicht von Adolf Hitler. "Die Tschechen haben so unter den Nationalsozialisten gelitten. Warum wird solcher Schund mitten in Prag verkauft?", schrieb er empört bei Twitter.

  • Tschechiens Innenminister Jan Hamacek reagierte darauf und erklärte, die Polizei widme sich der Angelegenheit bereits, erklärte der Sozialdemokrat.
  • Die Propagierung von Ideologien, deren Tätigkeit auf die Unterdrückung der Menschenrechte abzielt, ist in Tschechien strafbar.
  • Das nationalsozialistische Deutschland hatte die damalige Tschechoslowakei mit dem Münchner Viermächteabkommen von 1938 zerschlagen.
  • Wenige Monate später, im März 1939, marschierte die Wehrmacht in Prag ein.
  • Nach unterschiedlichen Angaben wurden 143.000 bis 260.000 tschechoslowakische Juden im Holocaust ermordet.

 

Quelle: ntv.de