Der Tag

Der Tag Drogenbaron "El Chapo" geht in Berufung

122056987.jpg

US-Bundesanwälte fordern vom verurteilten mexikanischen Drogenboss Joaquín "El Chapo" Guzmán 12,6 Milliarden Dollar.

(Foto: picture alliance/dpa)

Dieses Urteil will er nicht auf sich sitzen lassen: Der mexikanische Drogenbaron Joaquín "El Chapo" Guzmán hat Berufung gegen seine lebenslange Haftstrafe eingelegt. Wie aus einem veröffentlichten Dokument hervorgeht, reichte Guzmáns Anwalt Marc Fernich den Berufungsantrag am Donnerstag ein - wenige Stunden nach dem Urteilsspruch gegen seinen Mandanten vor einem Gericht im New Yorker Stadtteil Brooklyn. Die Entscheidung über die Berufung wird erst in einigen Monaten erwartet.

Guzmán hatte seine Haftstrafe am Freitag in einem Hochsicherheitsgefängnis im US-Bundesstaat Colorado angetreten. Der Mexikaner galt einst als der mächtigste Drogenbaron der Welt.

Mehr zu dem Fall, können Sie hier nachlesen.

Quelle: ntv.de