El Chapo

Der Mexikaner Joaquín "El Chapo" Guzmán Loera ist der wohl mächtigste Drogenhändler der Welt. Der Chef des einflussreichen Sinaloa-Kartells schafft es mit einem geschätzten Vermögen von einer Milliarde US-Dollar auf die Liste der reichsten Menschen der Welt. Im Februar 2014 nehmen Marineinfanteristen "El Chapo" im Westen Mexikos fest. Gerade mal 17 Monate verbringt der Drogenboss in Haft, dann spaziert er im Juli 2015 durch einen 1,5 Kilometer langen Tunnel in die Freiheit.

Themenseite: El Chapo
Foto: AP
Bilderserien
Gebrochener Mann in Einzelhaft: Der tiefe Fall von "El Chapo" Gebrochener Mann in Einzelhaft Der tiefe Fall von "El Chapo"

Eine Stunde pro Tag darf "El Chapo" in einen Fitnessraum, die übrigen 23 Stunden sitzt er in einer Einzelzelle. Licht brennt rund um die Uhr. Die Haftbedingungen im Hochsicherheitsgefängnis von New York setzen dem einst mächtigen Drogenboss zu.