Der Tag

Der Tag Entschädigung für Thomas-Cook-Kunden noch vor Weihnachten

127200043.jpg

Zahlreiche Kunden strandeten nach der Pleite an ihrem Urlaubsziel - so wie hier im Flughafen von Palma de Mallorca.

(Foto: picture alliance/dpa)

Kunden des insolventen Reiseveranstalters Thomas Cook werden einem Zeitungsbericht zufolge noch vor Weihnachten erfahren, welche Ansprüche ihnen aus der Reisepreisabsicherung zustehen. "Wir können nicht mehr länger warten mit unserer Auszahlung, wir müssen auszahlen, sobald die Quoten feststehen", sagte das zuständige Vorstandsmitglied des Versicherungsunternehmens Zurich, Horst Nussbaumer, der "Frankfurter Allgemeinen Zeitung". Er kritisierte, dass durch den pauschalen Haftungsdeckel von 110 Millionen Euro je Reiseanbieter die Risiken größerer Unternehmen nicht hinreichend abgebildet seien.

Die Thomas Cook GmbH hatte am 25. September Insolvenz angemeldet. 140.000 Urlauber saßen zeitweise an ihrem Urlaubsort fest. Sie und weitere zehntausende Urlauber, die noch einen Urlaub bei Thomas Cook gebucht hatten, melden derzeit ihre Entschädigungsansprüche an. Auch viele Hotelbesitzer bekommen noch Geld. Zurich muss allerdings nur bis zur gesetzlich vorgeschriebenen Summe von 110 Millionen Euro haften. Die Ansprüche aller Betroffenen sind deutlich höher.

Quelle: ntv.de

ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen