Der Tag

Der Tag FDP-MdB: Hartz-IV-Empfänger könnten "Spargel stechen"

Zu dem vorhin bereits beschriebenen Vorschlag, die Steuererklärung für Normalbürgerinnen und -bürger abzuschaffen, kommt nun ein weiterer Vorstoß aus den Reihen der FDP. Diesmal geht's um Hartz IV.

imago82820997h.jpg

Laut dem FDP-Bundestagsabgeordneten Karlheinz Busen könnte jeder gesunde Hartz-IV-Empfänger auch Spargel stechen.

(Foto: imago/CTK Photo)

  • "Die Menschen müssen einfach mehr rangenommen werden", sagte der Bundestagsabgeordnete Karlheinz Busen der "Rheinischen Post": "Außer bei Krankheit könnte jeder auch Spargel stechen", so Busen.
  • Bis zum 35. Lebensjahr "würde bei mir kein gesunder Bürger einen Cent Arbeitslosengeld II ohne Gegenleistung bekommen", sagte der 67-Jährige.
  • "Der Arbeiter, der 40 Stunden in der Woche schrubbt, ist frustriert, wenn Hartz-IV-Empfänger mit Mietzuschuss und Freibeträgen für andere Leistungen ähnlich viel Geld haben, ohne einen Finger zu rühren", erklärte er.

Quelle: ntv.de