Der Tag

Der Tag Forscher entdecken winziges Chamäleon

230359089.jpg

Kleiner geht's kaum: Brookesia nana ist 13,5 Millimeter lang.

(Foto: picture alliance/dpa/SNSB-ZSM)

Ein internationales Forscherteam hat auf Madagaskar eine neue winzig kleine Chamäleonart entdeckt. Das Mini-Männchen habe eine Körperlänge von nur 13,5 Millimetern, teilte die Zoologische Staatssammlung in München zur Veröffentlichung in dem Fachjournal "Scientific Reports" mit.

  • Es sei damit das kleinste bekannte Männchen unter fast 11.500 Reptilienarten, erläuterte der Münchner Erstautor der Studie, Frank Glaw von der Staatssammlung.
  • Das Weibchen sei mit 19 Millimetern Körperlänge größer als das Männchen.
  • Die neue Art wurde bei einer deutsch-madagassischen Expedition im Norden der Insel entdeckt und trägt den Namen Brookesia nana.

Quelle: ntv.de