Der Tag

Der Tag "Fridays for Future"-Aktivist muss ins Gefängnis

imago95584584h.jpg

Arshak Makichyan nahm an der Klimakonferenz in Madrid teil.

(Foto: imago images/alterphotos)

Auf der Klimakonferenz in Madrid sitzt Arshak Makichyan direkt neben Greta Thunberg auf der Bühne. In seiner Heimat Russland wird sein Engagement für den Umweltschutz viel weniger geschätzt. Der 25-jährige Aktivist der Bewegung "Fridays for Future" (FFF) wurde wegen der Teilnahme an einer nicht genehmigten Aktion zu sechs Tagen Gefängnis verurteilt.  

  • Makichyan demonstriert seit 40 Wochen freitags - meistens allein - in Moskau fürs Klima. Am 25. Oktober nahmen jedoch zwei weitere Menschen an seiner Aktion teil. Das wurde Makichyan offenbar zum Verhängnis.
  • In Russland muss für jede öffentliche Veranstaltung, an der mehr als eine Person beteiligt ist, eine Genehmigung erhalten werden.
  • Den drei FFF-Aktivisten wurde die Erlaubnis für ihren Protest jedoch verweigert.

Quelle: ntv.de