Der Tag

Der Tag Island sperrt Canyon wegen Fans von Justin Bieber

*Datenschutz

Wasserfälle, sattgrüne Abhänge, Eis-Seen. Dieses teils unberührte Naturschauspiel nennt sich Fjaðrárgljúfur und ist auf Island zu bewundern. Oder besser: war zu bewundern. Denn seitdem ein gewisser Justin Bieber dort 2015 sein Video zum Lied "I'll show you" drehte und in besagter Umgebung rumsprang und badete, pilgerten zahlreiche Besucher und Fans zu dem Canyon im Süden der Insel. Seit der Veröffentlichung des Clips sollen es mehr als eine Million Menschen gewesen sein. Damit ist nun vorerst Schluss. Denn Islands Naturbehörde hält den Canyon seit März geschlossen und will dies bis Juni aufrechterhalten. Damit soll wohl verhindert werden, dass noch mehr Trampelpfade entstehen und Vegetation eingeht.

Islands Umweltminister Guðmundur Ingi Guðbrandsson wollte zwar im Gespräch mit der Nachrichtenagentur AP nicht die gesamte Schuld auf Bieber schieben, sagte aber: Übereilte Handlungen von einer berühmten Person könnten auf dramatische Weise eine ganze Region beeinflussen, wenn eine Menschenmasse diese nachahmt.

Quelle: n-tv.de