Der Tag

Der Tag Juncker: Serbien und Montenegro bis 2025 in EU

Die Europäische Union soll nach dem Wunsch von Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker bis 2025 um zwei neue Mitglieder erweitert werden - und zwar um die beiden Balkanstaaten Serbien und Montenegro. Auch Bulgarien und Rumänien sollen bald in den Schengenraum aufgenommen werden. "Das wird gemacht", sagte Juncker in Brüssel.

Ihm geht es vor allem darum, den Balkanstaaten eine Perspektive zu bieten und sie näher an Europa zu heranzuholen. Vor allem Russland dürfte das aber weniger gefallen. Der Kreml beobachtet seit Jahren mit Argwohn, dass sich die EU-Außengrenzen immer weiter nach Osten verschieben. Das letzte Land, das in die EU aufgenommen wurde, war 2013 übrigens Kroatien.

Quelle: n-tv.de