Der Tag

Der Tag Kinder fahren 1000 Kilometer durch Australien

Geld und Angelrouten haben vier australische Kinder und Jugendliche zwischen 10 und 14 Jahren für einen Roadtrip eingepackt. Dann nahmen sie das Allradauto von einem ihrer Väter und durchquerten damit den Bundesstaat Queensland. Sie fuhren fast 1000 Kilometer von ihrem Zuhause in Rockhampton bis nach Grafton im Nachbarbundesstaat New South Wales. Als dort die Polizei kam, sperrten sie sich im Auto ein. Die Polizisten mussten es mit Gewalt öffnen, bevor sie die Ausreißer festnehmen konnten. Die Kinder haben sich am Steuer wohl abgewechselt, vermutet die Polizei. Außerdem sollen sie unterwegs an einer Tankstelle Benzin gestohlen haben. Ob die Kinder eine Strafe bekommen, ist nicht bekannt. Anders als in Deutschland sind in Australien grundsätzlich auch schon Zehnjährige strafmündig. Vermutlich sind aber einfach alle froh, dass niemandem etwas passiert ist.

Quelle: n-tv.de