Der Tag

Der Tag Kinderarbeit bei Nespresso? George Clooney ist entsetzt

imago72058449h.jpg

Wird wie kaum ein anderer mit Nespresso verbunden: George Clooney.

(Foto: imago/Dean Pictures)

George Clooney genehmigt sich gerne mal einen Espresso. So suggeriert es jedenfalls seit Jahren die Werbung des Unternehmens Nespresso, für das er als Markenbotschafter auftritt. Doch offenbar geht es bei der Beschaffung der Bohnen für die koffeinhaltigen Getränke des Konzerns nicht überall mit rechten Dingen zu. Eine TV-Dokumentation enthüllt dem britischen Blatt "The Guardian" zufolge, dass Kinder als Arbeiter auf einigen Kaffeeplantagen in Guatemala eingesetzt werden. Aufnahmen zeigen, wie sie Bohnen sammeln und Säcke schleppen.

Auf den Bericht reagierte Clooney "überrascht und traurig". Er mahnte Nespresso, sich mit dem Thema auseinanderzusetzen und Maßnahmen zu ergreifen. Der Kaffeeriese selbst kündigte dem Zeitungsbericht zufolge an, intensive Ermittlungen auf den besagten südamerikanischen Farmen in die Wege zu leiten. Bis auf Weiteres sei die Zusammenarbeit mit den beschuldigten Produzenten ausgesetzt worden. Die Vorgänge seien inakzeptabel. "Nespresso hat null Toleranz für Kinderarbeit", wird CEO Guillaume Le Cunff zitiert.

Quelle: ntv.de

ntv.de Dienste
Software
ntv Tipp
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.