Der Tag

Der Tag Lauterbach fürchtet "katastrophale" Corona-Entwicklung

Obwohl die Infektionszahlen nicht mehr so hoch sind wie im Frühjahr, ist die Corona-Pandemie noch nicht vorbei. Bundesgesundheitsminister Karl Lauterbach warnt nun vor einer "katastrophalen" Entwicklung, sollten vor dem Herbst keine tauglichen Maßnahmen im Kampf gegen das Virus beschlossen werden.

"Wenn wir so wie jetzt in den Herbst hineingingen, also ohne weitere Schutzmaßnahmen, ohne Masken, ohne alles, dann würde das bedeuten, dass die Fallzahlen stark steigen würden, aber auch die Intensivstationen überlastet würden", sagte der SPD-Politiker bei seinem Besuch in der US-Hauptstadt Washington.

Gleichzeitig würde dann auch Personal in den Kliniken ausfallen, sagt Lauterbach. "Das ist wie eine Kerze, die an beiden Enden brennt." Unten brenne das Personal weg und oben die Patienten.

Quelle: ntv.de

ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen