Der Tag

Der Tag "Maria" kappt Stromversorgung auf ganz Puerto Rico

827bbee770450a588b31f31fa4e045ce.jpg

Die Behörden hatten zum Schutz vor "Maria" 500 Notunterkünfte auf Puerto Rico eingerichtet.

(Foto: REUTERS)

Das Auge von Hurrikan "Maria" hat das US-Außengebiet Puerto Rico inzwischen verlassen, doch die Zerstörungen sind massiv. Unter anderem soll die gesamte Stromversorgung auf der Insel zusammengebrochen sein. 3,5 Millionen Menschen sitzen damit im Dunkeln.

"Maria" war mit Windgeschwindigkeiten von bis zu 240 Kilometern pro Stunde auf Puerto Rico geprallt. Seit über 85 Jahren hatte kein so starker Hurrikan das US-Außengebiet mehr direkt getroffen. Derzeit bewegt er sich auf die Dominikanische Republik zu.

Quelle: n-tv.de