Der Tag

Der Tag Migrantenkarawane zieht in Richtung USA

Während in Los Angeles der Amerika-Gipfel ansteht, formt sich in Südmexiko ein Zug von Tausenden Männern, Frauen und Kindern mit dem Ziel USA. Sie machten sich in der Stadt Tapachula an der Grenze zu Guatemala auf den Weg gen Norden. Die Migranten stammen hauptsächlich aus Venezuela. Mindestens 6000 sind nach örtlichen Medienberichten unterwegs, von mehr als 10.000 sprechen Aktivisten. "Heute sagen wir den Staats- und Regierungschefs der USA und aller Länder, die auf dem Amerika-Gipfel zusammenkommen: Migrantenfamilien sind kein Tauschmittel für ideologische und politische Interessen", sagt der Aktivist Luis García Villagrán, der die Karawane begleitet, vor Journalisten. Die Südgrenze sei niemandes Hinterhof.

290142254.jpg

Als erstes Ziel wollen die Migranten in der 370 Kilometer entfernten Stadt Tuxtla Gutiérrez humanitäre Visen beantragen.

(Foto: picture alliance/dpa/AP)

Quelle: ntv.de

ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen