Der Tag

Der Tag Moskau nimmt Hyperschall-Raketen in Betrieb

127969471.jpg

Weil das Ziel und die Flughöhe noch im Flug geändert werden können, bezeichnete Putin den Raketentyp als "praktisch unbesiegbar".

(Foto: picture alliance/dpa)

Die russische Armee hat die erste Einheit mit Hyperschall-Raketen vom Typ Avangard in Betrieb genommen. Verteidigungsminister Sergej Schoigu habe Präsident Wladimir Putin darüber informiert, dass das Raketenregiment seit 10 Uhr Ortszeit funktionsfähig sei, teilte das Ministerium mit. Im Dezember 2018 war angekündigt worden, die erste Einheit mit diesen Waffen werde bei Orenburg im Ural eingesetzt.

Putin bezeichnete die Avangard-Raketen im Juni 2018 als "absolute Waffe". Die Interkontinental-Raketen mit einer Reichweite von 4000 Kilometern wurden im Dezember 2018 erstmals getestet. Die Fluggeschwindigkeit wurde von der Regierung in Moskau mit Mach 20 angegeben, der 20-fachen Schallgeschwindigkeit. Sogar eine Geschwindigkeit von Mach 27 soll möglich sein - das wären mehr als 33.000 Kilometer pro Stunde.

Quelle: ntv.de