Der Tag

Der Tag Platz vor dem Weißen Haus heißt jetzt "Black Lives Matter Plaza"

Die Bürgermeisterin Washingtons, Muriel Bowser, hat eine Straße vor dem Weißen Haus in "Black Lives Matter Plaza" umbenannt. Zuvor ließ die Stadtverwaltung die Worte in riesigen gelben Lettern auf die 16th Street malen.

Das neue Schild "Black Lives Matter Plz" befindet sich ebenfalls in der 16th Street vor der historischen St. Johns-Kirche. Am Montagabend feuerten Sicherheitskräfte Tränengas auf weitgehend friedliche Demonstranten, um für Präsident Trump den Weg zur Kirche frei zu machen. Dort posierte er dann mit einer Bibel in der Hand für Fotos.

"Diese Woche gab es einen Streit darüber, wessen Straße es ist. Und Bürgermeisterin Bowser wollte deutlich machen, wessen Straße es ist, und die friedlichen Demonstranten ehren, die sich am Montagabend hier versammelt haben", sagte John Falcicchio, der Stabschef der Bürgermeisterin.

 

Quelle: ntv.de