Der Tag
Donnerstag, 30. August 2018

Der Tag: Sarrazin will in der SPD bleiben

Sarrazins neues Buch heißt "Feindliche Übernahme".
Sarrazins neues Buch heißt "Feindliche Übernahme".(Foto: dpa)

Juso-Chef Kevin Kühnert hat Thilo Sarrazin weitere Publicity verschafft, indem er seinen Rauswurf aus der SPD gefordert hat - so könnte man es formulieren. Einerseits. Anderseits meint der Parteilinke es sicher ernst, dass er den AfD- und Pegida-Stichwortgeber nicht in der traditionell eher linken und international ausgerichteten Partei sehen will. Sarrazin nimmt den Ball jedenfalls auf und sagte bei der Vorstellung seines neuen Buches in Berlin, er fühle sich in der SPD "nach wie vor gut aufgehoben". Der frühere Bundesbank-Vorstand Sarrazin wird in der SPD seit längerer Zeit als islamfeindlich kritisiert, ein Parteiausschluss scheiterte jedoch zuletzt 2011.

In Kürze mehr dazu.

Quelle: n-tv.de