Der Tag

Der Tag Schüsse in Heilbronn? Staatsschutz ermittelt

Nach möglichen Schüssen vor dem Haus von Verwandten des Ditib-Generalsekretärs Abdurrahman Atasoy in Heilbronn ermittelt die Staatsschutzabteilung der Polizei. Die Ermittler suchen nach Zeugen.

  • In der Nacht zum Sonntag habe Atasoys Schwester die Polizei verständigt, weil sie von Knallgeräuschen geweckt worden sei. Der Generalsekretär sei nach einer Sitzung der Türkisch-Islamischen Union der Anstalt für Religion (Ditib) in Ludwigshafen zum Übernachten nach Heilbronn gefahren, teilte der Ditib-Bundesverband mit. Atasoy habe die möglichen Schüsse auf sich bezogen, weil er zu diesem Zeitpunkt am Haus angekommen sei.
  • Eine Streife fuhr nach Angaben eines Polizeisprechers zu dem Haus, stellte aber nichts fest. Am Sonntagmorgen habe Atosoy vor dem Haus fünf Hülsen gefunden, die zu Schreckschuss- oder Gaspatronen gehören. Woher die Patronenteile stammen, sei unklar und werde untersucht.
  • In einer Presseerklärung hatte der Ditib-Bundesverband die Polizei kritisiert, dass sie den Vorfall in der Nacht nicht ernst genug genommen habe - besonders vor dem Hintergrund der mutmaßlich rassistischen Morde von Hanau. Ein Polizeisprecher wies das zurück.

Quelle: ntv.de