Der Tag

Der Tag Sido plaudert über Kinderblut und verteidigt Xavier Naidoo

In einem Interview mit dem Hip-Hopper Ali Bumaye erweckt der Berliner Rapper Sido den Eindruck, dass er an die sogenannte QAnon-Verschwörungstheorie glaubt. Deren Anhänger behaupten, dass die USA von einer unsichtbaren Schattenregierung regiert werden. Dieser "deep state" missbrauche Millionen von Kindern in unterirdischen Tunnelsystemen, foltere und töte sie. Aus dem Blut der Kinder wird, Achtung, der Verschwörungstheorie zufolge Adrenochrom gewonnen - ein Stoff, der als Verjüngungstrank dient.

Im Interview spricht Sido von Kindern, die "auf unerklärliche Weise verschwinden" und von "sehr reichen, sehr mächtigen Leuten". Er habe "keine Ahnung", was sie mit den Kindern tun, glaube aber, dass es "so was" geben könnte.

Das komplette Interview sehen Sie hier.

Quelle: ntv.de