Der Tag

Der Tag Sudans Ex-Machthaber droht die Todesstrafe

Im Sudan hat der Prozess gegen den langjährigen Machthaber Omar al-Baschir wegen des Militärputsches begonnen, der ihn vor mehr als 30 Jahren an die Macht gebracht hatte.

133983640.jpg

Omar al-Baschir ist bereits wegen Korruption in Haft.

(Foto: picture alliance/dpa)

Dem im vergangenen Jahr nach monatelangen Protesten der Bevölkerung gestürzten autokratischen Herrscher droht wegen Angriffs auf die verfassungsmäßige Ordnung die Todesstrafe. Der 76-Jährige war im Dezember bereits wegen Korruption zu zwei Jahren Freiheitsentzug verurteilt worden und ist in Haft.

Al-Baschir wird vorgeworfen, 1989 mithilfe des Militärs die demokratisch gewählte Regierung von Ministerpräsident Sadek al-Mahdi gestürzt zu haben. Der Prozess in Khartum gegen ihn und 27 Mitangeklagte ist der erste in der jüngeren Geschichte der arabischen Welt, bei dem der Verantwortliche für einen erfolgreichen Staatsstreich vor Gericht gestellt wird. Al-Baschirs Verteidigung spricht von einem "politischen Prozess".

Quelle: ntv.de